Nachruf Reinhold Fischbach

Ein Urgestein tritt ab…..!

Reinhold Fischbach ist nur wenige Tage nach seinem 92. Geburtstag verstorben.

Reinhold-Fischbach
Reinhold Fischbach

Als „Urgestein“ werden liebevoll und anerkennend  jene  Mitbürgerinnen und Mitbürger tituliert, welche sich von den ersten Stunden des Stadtteils Oberreut für die Nachbarn und den Stadtteil engagierten.

Reinhold Fischbach war einer Jener. Er war Mitbegründer des CDU-Ortsverbandes Oberreut und führte im Laufe seiner ehrenamtlichen Tätigkeit mehrere Vorstandstätigkeiten aus. Auch der Elferrat der kath. Gemeinde Thomas Morus wurde von ihm mitgegründet und Prunksitzungen in der Aula der Gelben Schule organisiert. Natürlich hielt er auch als rheinische Frohnatur Büttenreden.

Liebevoll kümmerte er sich um seine erkrankte Ehefrau Marianne, mit der er fünf Kinder hatte, zu Hause und später im Pflegeheim.

Auch Reinhold verliesen langsam die Kräfte, so dass er nicht mehr in seiner Oberreuter Wohnung bleiben konnte. Es war ihm sehr wichtig in seiner Heimat zu sein  und somit verbrachte er seine letzten Monate in einer Oberreuter Pflegeeinrichtung.

Reinhold, wir Oberreuter danken dir und werden dich als allzeit lebenslustigen und hilfsbereiten Mitbürger in Erinnerung behalten.

Es schrieb für Sie:
Manfred Bilger
Manfred Bilger, damaliger 1. Vorsitzender des Bürgerverein Oberreut e.V., fasste erstmals die gesamte Straßengeschichte von Oberreut zusammen.