Friedrich Weick

Obwohl es sich bei Friedrich Weick um einen Karlsruher Bürger handelte, es somit eigentlich mehr Informationsmöglichkeiten und Quellen geben müsste, hatte ich bei meiner Recherche größte Schwierigkeiten.
Die Stadt Karlsruhe gibt unter dem Titel: „Karlsruher Beiträge Nr. 7 – Straßennamen in Karlsruhe“ ein Buch heraus. Dies war und ist bis heute meine einzige Informationsquelle.

Friedrich Weick wurde am 10. Juni 1905 in Daxlanden geboren. Er erlernte den Beruf des Maurers. Bereits im 17. Lebensjahr wurde er Mitglied in einer Partei. Vom März bis Juni 1933 gehörte er dem Gemeinderat in Karlsruhe an.
Wegen Beschaffung und Verteilung von Druckschriften und Flugblättern wurde er 1933 verhaftet und zu zwei Jahren und acht Monaten Zuchthaus verurteilt.
Vermutlich 1942 wurde er in das Strafbataillion 999 eingezogen und in Rhodos eingesetzt. Dort ist er am 2. Mai 1945 gefallen.

Es schrieb für Sie:
Manfred Bilger
Manfred Bilger, damaliger 1. Vorsitzender des Bürgerverein Oberreut e.V., fasste erstmals die gesamte Straßengeschichte von Oberreut zusammen.