Neu gegründete Stadtteilgruppe Kultur in Oberreut

Den Stadtteilentwicklungsprozess Oberreut, der seit Januar dort stattfindet, hat das Programm „Bunte Stadt“ des Kulturamts der Stadt Karlsruhe zum Anlass genommen, eine Stadtteilkulturgruppe ins Leben zu rufen.

Ziel der Bunten Stadt ist es, vorhandene Potentiale zu stärken, miteinander zu vernetzen und gemeinsam vor Ort Kulturprojekte zu gestalten, die möglichst vielen Menschen und Bevölkerungsgruppen eine Teilhabe ermöglichen.

Und so kamen zum ersten Treffen am 6. Juni, zu dem das Kulturamt einlud, zahlreiche und unterschiedlichste Kulturschaffende aus Oberreut ins Ökumenische Gemeindezentrum:

Chorleiterinnen und Chorleiter, das Theater „Die Spur“, Tanzlehrer des HipHop Kulturzentrums Combo, die Organisatorinnen der Reihe „Kunst im Kirchenfoyer“ und des Art-Studios sowie Vertreter des Bürgervereins diskutierten mit Pfarrerin Frau Dr. Lichtner und Ulrike Settelmeyer vom Kulturamt darüber, wie man das kulturelle Leben in Oberreut noch bunter und vielseitiger gestalten könne.

Ideen und Visionen entstanden, wurden diskutiert und sogar gleich in die Tat umgesetzt. So wird ein für alle Interessierten offener Kulturtreff, initiiert von Ariane Eisenmenger und Karin Sandrock, am Donnerstag, den 12. September um 18:30 zum ersten Mal im Gemeindezentrum stattfinden. Die Reihe möchte sich einmal im Monat einem bestimmten kulturellen Thema widmen.

Am Ende des Treffens waren sich alle Beteiligten darin einig, dass ein gemeinsames Weitermachen und Weiterdenken lohnt und der nächste Termin wurde vereinbart.

Alle Kulturschaffenden, die sich ein buntes, vielseitiges und kulturell attraktives Oberreut wünschen, sind eingeladen, sich zu beteiligen.

 

Klaus Schaarschmidt

Es schrieb für Sie:
Klaus Schaarschmidt
Klaus Schaarschmidt ist der 1.Vorsitzende des Bürgerverein Oberreut e.V.