In und um Oberreut tut sich so einiges

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen

Ich hoffe sie hatten einen angenehmen Urlaub und sind gesund wieder zurückgekommen.

Zuerst die gute Nachricht: Die Oberreuter Waldpost erscheint nun wieder in vollem Umfang mit den gewohnten 20 Seiten, sodass nun auch wieder die Vereine und Institutionen Ihren Beitrag in der Oberreuter Waldpost veröffentlichen können. Vielen Dank an das Druckhaus Stober und der Arbeitsgemeinschaft Karlsruher Bürgervereine für die Unterstützung aber auch an unseren Redakteur, Werner Blödt, der leider in den letzten beiden Ausgaben entscheiden musste welcher Beitrag veröffentlich wurde und welcher nicht.

In und um Oberreut tut sich so einiges. Wir alle haben mitbekommen, dass im Keuzungsbereich Pulverhausstr./Grünwinklerstr. mit den Zu- und Abfahrtsästen der L 605 in die Landgrabenstr. und auf der Pulverhausstr. zwischen Bulach und dem Industriegebiet Unterweingartenfeld gebaut wird. Es wird in 4 Bauabschnitten ein Kreisverkehr in Bulach eingerichtet und die Fahrbahn auf der Pulverhausstr. sowie die Abfahrt von Karlsruhe kommend erneuert. Dabei ist nur noch eine Fahrbahn befahrbar was zu großen Verkehrsbehinderungen führt. Die Baumaßnahmen werden bis Anfang 2021 dauern.


(Fotos: Werner Blödt)

Am Ortsausgang, Wilhelm Leuschner Str. ist eine Ampelanlage gebaut worden. Dies hat in erster Linie mit dem Bau des Kreisverkehrs in Bulach zu tun. Da aber diese Kreuzung nach wie vor ein Unfallschwerpunkt für die Radfahrer ist wird in diesem Fall keine mobile Ampelanlage gebaut, sondern eine Dauerhafte. Die Schaltung wird für die Dauer der Bauarbeiten aber eine andere sein, wie danach. Der Autofahrer der von der L 605 hat dann grundsätzlich rot. Er wird von der Rampe erkannt und bekommt nach einer gewissen Zeit grün. Es wird sich zeigen, wie das alles funktioniert. Wichtig war mir nur bei allen Gesprächen, dass wir keinen Umleitungsverkehr durch Oberreut bekommen. Dies trifft nun in der Realität nur zu 45 % zu.

Die Ortsbegehungen mit dem Gartenbauamt verliefen positiv. Ein geeigneter Platz für den Unterstand für die Jugendlichen ist im Bereich des Jugendgartens gefunden und die Sanierung des Ballspielplatze in der Albert Braun Str. ist  unter Teilnahmen von Jugendlichen besprochen. Es geht jetzt um die Prüfungen der Ergebnisse und deren Umsetzung im nächsten Jahr und wird auch abhängig sein von den Haushaltsverhandlungen der Stadt Karlsruhe für das nächste Wirtschaftsjahr.

Der Spielplatz im Schmallen (Piratenboot) wird saniert und mit neuen Gerätschaften bestückt. Danach werden die anderen Spielplätze nach und nach saniert. Hierzu wird es im Oktober (hoffentlich) im Rahmen des Stadtteilentwicklungskonzeptes eine öffentliche Besprechung geben.

Wie schon in der letzten Ausgabe kurz berichtet wurde, wird sich nach der Fertigstellung der Kombilösung für Oberreut im Rahmen des KVV einiges verändern. Bisher können wir von Oberreut über den Marktlatz mit der Linie 1 nach Durlach und zurück nach Oberreut fahren. Zukünftig fahren wir mit der Linie 4 über das Mühlburger Tor zum Europaplatz, dann weiter über die Karlstrasse und  Mathystrasse, am Staatstheater vorbei, zum Durlacher Tor, dann am Hauptfriedhof vorbei bis zur Europäischen Schule in der Waldstadt.

Hierzu ein Netzplan zur Übersicht.

Das heißt, ohne Umsteigen kommen wir nicht mehr direkt zum Marktplatz. Aber bis Dezember 2021 fließt noch viel Wasser der Rhein herunter und bis dahin haben wir hoffentlich Corona alle gesund überstanden.

Wie geht es mit den Frühschoppen, dem Weihnachtsmarkt und der Weihnachtsmatinee weiter: So wie es zurzeit aussieht können wir keine dieser Veranstaltungen durchführen. Auch der Martinsumzug haben wir nach Rücksprache mit den Kindergärten abgesagt.

Für Oberreut haben wir mit der Frau Groh vom Diakonischen Werk und Frau Tigges von der Sozial und Jugendbehörde zwei engagierte Quartiersmanagerinnen bekommen. Frau Gruber ist unsere neue Leiterin des Familienzentrums. Ich freue mich auf die zukünftige Zusammenarbeit und alle drei werden die IGO mit Ihren Ideen sicher bereichern.

 

Ihr

Klaus Schaarschmidt

Es schrieb für Sie:
Klaus Schaarschmidt ist der 1.Vorsitzende des Bürgerverein Oberreut e.V.