Eugen Geck

Wer war Eugen Geck? Nach wem wurde diese Straße benannt?
Eugen Geck stammt aus einer Offenburger Familie. Sowohl sein Onkel als auch sein Bruder waren politisch tätig. Man sagt, dass in der politischen Bedeutung Eugen Geck zweifellos von seinem Bruder und Onkel überragt wurde.
Eugen Geck hat sich bleibende Verdienste in der parlamentarischen Arbeit des Karlsruher Gemeinderates und des badischen Landtages erworben. Auch seine parteipolitische Tätigkeit fand Beachtung.
Als Bleiglaser arbeitete Eugen Geck zunächst im elterlichen Betrieb in Offenburg. Später übte er eine kaufmännische Tätigkeit aus. Früh, so wird berichtet, trat er in die SPD ein. Rasch erwarb er sich dort verschiedene Funktionen. Als Geschäftsführer der Zeitung „Volksfreund“ zog er nach Karlsruhe. Diese Tätigkeit führte er bis 1928 aus.
1908 wurde Eugen Geck Stadtrat in Karlsruhe. Fast 23 Jahre hatte er dieses Ehrenamt inne. Von 1919 bis 1921 war Eugen Geck Badischer Landtagsabgeordneter.
1931 wurde das arbeitsreiche Leben durch einen Schlaganfall rasch beendet.
1964 würdigte der Karlsruher Gemeinderat das langjährige Wirken durch die Benennung einer Straße.

Es schrieb für Sie:
Manfred Bilger, damaliger 1. Vorsitzender des Bürgerverein Oberreut e.V., fasste erstmals die gesamte Straßengeschichte von Oberreut zusammen.